Hyperloop 2.0

toolcraft unterstützte erneut Studenten der TU München

Der Traum vom schnellen Reisen ist allgegenwärtig. Doch nicht nur in der Luft- und Raumfahrt ist die Schallgeschwindigkeit ein Thema, auch beim Transport am Boden. Dabei sollen Menschen in einer Kapsel mit 1200 km/h in einer Vakuumröhre an ihr Ziel kommen. Die Idee des „Hyperloops“ stammt von Elon Musk, der nicht nur PayPal verwirklicht, sondern auch namhafte Firmen wie Tesla oder SpaceX gegründet hat. Der Wettbewerb ging in diesem Jahr in die zweite Runde. Wieder mit dabei waren die Studenten der TU München, die im Rahmen der wissenschaftlichen Arbeitsgemeinschaft für Raketentechnik und Raumfahrt (WARR e.V.) bereits im letzten Jahr erfolgreich teilgenommen haben. Die Spannung am finalen Renntag stieg beinahe ins Unermessliche. Die Studenten riskierten alles und erreichten mit ihrem Pod eine Geschwindigkeit von 324 km/h. Damit gewannen sie die zweite SpaceX Pod Competition. Lesen Sie hier, wie toolcraft bei der Verwirklichung der Idee unterstützen konnte.

Zum Hyperloop Video.