Diese Webseite verwendet Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit zu optimieren. Informieren Sie sich unter Datenschutz, wie wir Cookies verwenden und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können.
Menü
background
Diese Webseite verwendet Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit zu optimieren. Informieren Sie sich unter Datenschutz, wie wir Cookies verwenden und wie Sie Ihre Einstellungen ändern können.

Case Study: DZ BANK

Ein Freiformdach für Berlin mit tragenden Edelstahlkomponenten aus Georgensgmünd

Für das vom weltweit renommierten Architekten Frank O. Gehry gestaltete Glasdach über dem Innenhof der DZ BANK in Berlin suchte die auf Fassadenkonstruktionen aus Aluminium und Stahl spezialisierte Josef Gartner GmbH einen kompetenten Partner. Das gewölbte „Atrium Skylight“ hat eine Gesamtfläche von über 1.800 qm und wird von einer Konstruktion aus insgesamt 2.490 Stäben und 826 Knotenpunkten aus Edelstahl getragen, an denen rund 1.500 unterschiedliche Weißglasscheiben befestigt sind. Eine Herausforderung, die für uns Ende der 1990er Jahre richtungsweisend wurde und den Grundstein für weitere Großprojekte legte.

www.josef-gartner.de
www.dzbank.de

Die Ausgangslage:
Anspruchsvolles Großprojekt

Da jede der Glasscheiben eine andere Dreiecksform hat, ist auch jeder der Knotenpunkte ein Unikat. Sämtliche Knoten sollten jedoch – auf Wunsch des Kunden –  aus einer Hand gefertigt werden. Als Material wurde ein rost- und säurebeständiger Edelstahl spezifiziert.

Die Herausforderung:
Hunderte Unikate

Die Größe des Projekts schien an den Grenzen des Machbaren zu rütteln. Jedes Knotenelement musste mit unterschiedlichen Abmessungen aus einer Edelstahlplatte geschnitten und anschließend gefräst werden – gleichwohl in konsistenter Qualität und Präzision zur Aufnahme der Befestigungsteller für die Glasscheiben.

Die Vorgehensweise:
Pragmatischer Ansatz

  • Analyse der erforderlichen Produktionskapazität für den Großauftrag
  • Festlegung der effizientesten Fertigungsweise der Knoten, mit Unterstützung durch den Maschinenpartner Deckel, Maho & Gildemeister (heute DMG Mori Seiki)
  • Programmierung der Bearbeitungsdaten für die unterschiedlichen Knoten
  • Fertigung sämtlicher 826 Knotenelemente termingerecht zur Installation des Dachs im Jahr 2000

Das Ergebnis:
Beispielhaft für toolcraft

Die Fertigung der Knotenelemente für das Freiformdach über dem Atrium der DZ BANK Berlin erwies sich als Schlüsselprojekt für die weitere Entwicklung von toolcraft. In Angriff genommen mit Leidenschaft, und umgesetzt mit der für toolcraft typischen Lösungskompetenz.

Sie haben eine andere Herausforderung für uns? Unser Team freut sich darauf! Nehmen Sie noch heute Kontakt zu uns auf.


Weitere Case Studies

A350/A400M

Sicher abheben:
Tragende Leichtbauteile für die Luftfahrtindustrie in kürzester Zeit

Zur Case Study

Kinetic Rain

Filigranes Kunstwerk:
Mobile Kunst am Flughafen Singapur mit schwebenden Tropfen made by toolcraft

Zur Case Study